Unser mobiler Arbeitsplatz

Voller Stolz dürfen wir euch heute unseren neuen mobilen Arbeitsplatz vorstellen. Es ist ein Sunlight Cliff 600 RT auf Fiat Ducato 8 Basis als mobiler Arbeitsplatz geworden. Das Arbeiten im Van auf einem neuen Level!

Sunlight Cliff 600 RT
Sunlight Cliff 600 RT

Hier mal ein paar Eckdaten

Adventure Edition

Fiat Ducato 2,2 l Multijet – 103 kW (140 PS) mit 9 Gang-Automatikgetriebe – EURO 6, Multifunktionslenkrad, Traction+ mit Hill Descent Control, 2ter Aufbaubatterie 95 Ah, Schlafdach, Aussenfarbe Campovolo Grau mit lackierten Stoßfängern, Auflastung von 3,3t auf 3,5t Fiat light, Scheinwerfer mit schwarzem Rahmen, 16″ Alufelgen, Dieseltank 90 Liter, Markise schwarz, Wohnwelt Adventure Edition, Rückfahrkamera, Style-Paket (Lenkrad & Schaltknauf in Lederausführung, Luftauslässe mit Applikationen Silber (Techno-Trim), Kühlergrill schwarz glänzend), Basic-Paket (Außenspiegel elektrisch und beheizt, Radiovorbereitung mit Lautsprechern und Dachantenne (DAB), Beifahrersitz höhenverstellbar, Captain-Chair inkl. 2 Armlehnen, Duschausstattung (Brausekopf ausziehbar, Duschvorhang, Führungsschiene, Brausehalter), Fenster im Bad, Fahrerhausverdunklung aus Stoff, Breite Einstiegsstufe, Fliegengittertüre, Drehplatte für Tischerweiterung an der Sitzgruppe).

Sunlight Cliff 600 RT Front
Sunlight Cliff 600 RT Frontansicht

Warum der Sunlight Cliff 600 RT?

Wir haben uns viele Gedanken über den Van der Wahl gemacht. Insbesondere waren uns die Folgenden Punkte sehr wichtig. Diese haben schlussendlich auch den Ausschlag für dieses Fahrzeug gegeben:

  • Platz für 4 Personen, wenn die Kinder mit an Board sind
  • 2 Personen sollten ohne Umbauarbeiten jederzeit im Van schlafen können
  • Das „unauffällige“ Schlafen im Van (beispielsweise in der Stadt) soll möglich sein
  • Bettengröße im Fahrzeug mindestens 140 x 190 (der Cliff at jetzt stolze 157 x 197)
  • Bettengröße für die Kinder auch noch ausreichend, wenn diese im Teenageralter, oder erwachsen sind (Liegefläche im Dach 143 x 206)
  • Fiat Ducato 8 als Basisfahrzeug
  • Preis/Leistung angemessen
  • Möglichkeit des eigenständigen Aus- und Umbaus
  • Ausreichend USB-Lademöglichkeiten

Was war uns nicht so wichtig und warum?

  • Wechselrichter –> Wir kommen mit unserer Powerstation von EcoFlow prima zurecht und sind maximal flexibel.
  • Solarpanel auf dem Dach (oder die Möglichkeit, dieses einfach zu installieren)–> Im Sommer wollen wir das Fahrzeug schattig abstellen, hier bringt uns das Solarpanel auf dem Dach keine Vorteile. Stattdessen nutzen wir eine Solartasche mit 6 Meter Kabel. Diese können wir problemlos in der Sonne platzieren, während das Fahrzeug im kühlen Schatten steht.
  • Luxus 😉 –> Wir wollen die Natur erleben und uns auf das Wesentliche fokussieren und beschränken. Da brauchen wir kein Raumbad, Hubstützen oder gar einen Flatscreen im Fahrzeug.
Sunlight cliff 600 RT under Trees in Slovenia
Sunlight Cliff 600 RT in Kroatien

Wir halten euch mit Reise- und Arbeitsberichten auf dem Laufenden und geben euch natürlich auch einen Einblick in unsere Um- und Ausbauten des Sunlight Cliff 600 RT – unser neues mobiles Büro.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Osram Night Breaker H7 LED im Fiat Ducato 8 - arbeiten von überall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.